Was sind Selbsthilfegruppen?

In einer Selbsthilfegruppe treffen sich Menschen, die ein ähnliches Anliegen oder Problem bewältigen wollen. Die Gruppe trifft sich regelmässig, um sich gegenseitig zu unterstützen, auszutauschen und zu beraten.
Die Selbsthilfegruppe wird nicht von einer Fachperson geleitet, sondern ist selbstverantwortlich. Die Gesprächsleitung zirkuliert unter den Mitgliedern. Jedes Gruppenmitglied trägt die gleiche Verantwortung. Die Teilnahme in einer Selbsthilfegruppe ist immer freiwillig.
Auf der Liste der Selbsthilfegruppen finden Sie jedoch auch einige fachgeleitete Gruppen.
Gegenseitige Ermutigung, Unterstützung, Entlastung, Information und soziale Kontakte sind Hilfestellungen, die eine Selbsthilfegruppe betroffenen Menschen zur Unterstützung bietet. Teilnehmen können alle. Vorausgesetzt wird die Bereitschaft, über sein Anliegen / Problem zu sprechen, aber auch den anderen zuzuhören.
Die Gruppen arbeiten autonom. Die Kontaktstelle ist für die Vermittlung zuständig. Auf Arbeitsweise, Inhalte, Gruppenzusammensetzung, etc. hat sie keinen Einfluss. Jeder muss selbst entscheiden, ob die Gruppe seinen Vorstellungen entspricht oder nicht.
Falls Sie keine Gruppe zu einem bestimmten Thema finden, nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir können Ihnen Kontakte in der ganzen Schweiz oder auch Fachstellen / -personen vermitteln oder wir helfen Ihnen, eine Gruppe zu gründen.

     Selbsthilfegruppen und fachgeleitete Gruppen im Kanton Graubünden

 

onlinepng